Ausflug in den Rosengarten nach Forst

  • 10.07.2019

1913 ging der ostdeutsche Rosengarten in Forst aus einer Rosen- und Gartenbauausstellung hervor. Heute gehört er zum Wahrzeichen der Stadt. Im Rosengarten wachsen heute mehrere zehntausend Rosen, eingebettet in eine abwechslungsreiche Parklandschaft, die zum Spaziergang und Verweilen einlädt.

 

Der Monat Juli war ein richtiger schöner Sommermonat, und so war es nur selbstverständlich, dass wieder Ausflüge geplant und durchgeführt wurden. unter anderem in den ostdeutschen Rosengarten nach Forst.

Der Fahrdienst „David Sommer“ stellte einen großen Reisebus zur Verfügung und so ging die Fahrt am 10. Juli um 9.15 Uhr los. Die Vorfreude war allen Bewohnern anzusehen.

Das Wetter meinte es wirklich gut und somit konnte herrliche Rosenpracht bei angenehmen Temperaturen und viel Sonnenschein genossen werden. Die Bewohner ließen sich von den verschiedenen Düften der Rosen verzaubern.

An einem großen Wasserspielbrunnen wurde eine kleine Pause eingelegt. Frisches Obst und Getränke schafften einen Moment der Entspannung und Unbeschwertheit. Einige Bewohner gönnten sich im nahegelegenen Cafe auch ein leckeres Eis.

 

Es wurde sich viel erzählt, ob und wie oft jeder schon einmal im Rosengarten war sowie Erinnerungen ausgetauscht. Auf der Rückfahrt schwärmten die Bewohner von dem Ausflug und bedankten sich herzlich dafür.

Zurück