Oktoberfest

  • 10.10.2019

„O‘ zapft is“, mit diesen Worten begrüßte Einrichtungsleitung Frau Rathsack Bewohner, Gäste, Angehörige und Personal zum diesjährigen Oktoberfest. Das Restaurant wurde von den Mitarbeitern der Ergotherapie liebevoll im traditionellen blau-weiß dekoriert. Die Brezel auf den Tischen blieb nicht lange heil, sie wurde sofort genüsslich verspeist.

Für den Gaumenschmaus zum Kaffee gab es selbstgebackenen Pflaumen- und Apfelstreuselkuchen mit Sahnehäubchen, das allen mundete.

Pünktlich um 15.00 Uhr startete das Duo Ronny und Katja Oswald, besser bekannt als „Huttengaudi“, das Programm. Beide Künstler kommen aus Pirna, einer große Kreisstadt in Sachsen.

Verkleidet als Heidi mit ihrem weltbekannten Lied „Holadio holadio“ eröffneten sie ihre Showeinlage. Unsere Bewohnerin Frau Eichhorst schnappte sich ihren Sohn und beide legten ein fröhliches Tänzchen aufs Parkett.

Bewohner und Gäste freuten sich über die Vielfalt der Künstler. Mehrmals wechselten diese ihre Kostüme. Für ordentlich Stimmung sorgte „Andreas Gabalier“, der mit seiner Lederhose und dem rot-weiß-karierten Hemd auftrat. Der Saal tobte. Für die Bewohnerinnen war er eine Augenweide, sie strahlten als er auch noch zu ihren Tischen kam und sie drückte.

Zum Abschluss sollte „Antonia“ aus Tirol nicht fehlen. Im wunderschönen Dirndl eroberte sie die männlichen Zuschauer. Das viele klatschen und schunkeln regte den Hunger an. Während der Veranstaltung wurden noch kleine Häppchen mit Boulette und Bratwurst serviert.

Mit dem Steigerlied verabschiedeten sich das Duo „Hüttengaudi“ und wünschte allen Gästen noch einen schönen Nachmittag.  

 

Zurück